Aktuelles

Die neuesten Nachrichten und Aktivitäten des Verbandes

Informationen

Die wichtigsten Dokumente zum Download

Mitglieder

Die Mitglieder des Verbandes stellen sich vor

Newsroom

Newsletter, Pressemeldungen und Facebook

UDK-Seminar

7.Januar 2016

Ein fester Bestandteil der Nachwuchsförderung durch die Gilde ist inzwischen der jährlich in Kooperation mit der Universität der Künste durchgeführte Synchronkurs für die Absolventen des Studiengangs Schauspiel. Am Freitag, dem 29.1.2016 wird Clemens Frohmann zusammen mit dem Tonmeister und Synchronproduzenten Guido Kellershof zum dritten Mal eine Einführung in die verschiedenen Aspekte der Filmsynchronisation geben.

Ein wichtiger Aspekt, der bei den Teilnehmern oft zu Verwunderung führt, ist die Tatsache, dass ja auch die meisten deutschen Filme in der Postproduction zumindest teilweise synchronisiert werden. Auch wenn man seine schauspielerische Zukunft nicht bei der Synchronisation fremdsprachiger Filme sieht, ist es also ratsam, sich das Handwerk anzueignen, denn jeder Schauspieler der vor der Kamera steht, landet früher oder später in einem Tonstudio und soll sich dort selbst synchronisieren – oft genug ohne fachkundige Anleitung.

Aber das Hauptaugenmerk der Einführungsveranstaltung liegt natürlich auf der Fremdsprachensynchronisation. Angerissen werden Themen wie: pro und contra Synchronisation, Kino- und TV-Markt, workflow, Begrifflichkeiten wie Take und Dispo, Theorie der Synchronität, Personal und Technik, Vorteil Rollenvielfalt, handwerkliche Tipps für Synchronschauspieler, Leitgedanken der Besetzung, Einstiegsmöglichkeiten und Bewerbung, Arbeitsalltag, Optionen, Honorarstruktur.

Am anschließenden Wochenende folgen dann die praktischen Übungen in den Studios von FFS und Splendid Synchron unter der Leitung von Susanna Bonasewicz und Clemens Frohmann. Die maximal 8 Teilnehmer haben die Gelegenheit sich auf verschiedenen Rollen auszuprobieren und bekommen wertvolle Tipps nicht nur von der Regie, sondern auch von erfahrenen Kollegen der Gewerke Schnitt und Ton.

Und nicht nur für die Teilnehmer ist dieser Kurs eine Bereicherung, auch unsere Besetzungskartei wird jedes Mal um einige neue Talente erweitert.