Aktuelles

Die neuesten Nachrichten und Aktivitäten des Verbandes

Informationen

Die wichtigsten Dokumente zum Download

Mitglieder

Die Mitglieder des Verbandes stellen sich vor

Newsroom

Newsletter, Pressemeldungen und Facebook

1. Workshop Synchrontexten – Kooperation mit der Uni Hildesheim erfolgreich gestartet

22.Februar 2013

(Berlin, 22.02.2013)

Erfolgreicher Einstieg in die Kooperation mit der Uni Hildesheim

Im Januar ging die erste Runde unserer Kooperation mit der Stiftung Universität Hildesheim erfolgreich über die Bühne. Was zunächst als Workshop innerhalb eines Seminars gedacht war, war kurzfristig zu einer eigenständigen Lehrveranstaltung für knapp zwanzig Studierende des Masterstudiengangs „Medientext und Medienübersetzung – MuM“, Magisterkandidaten kurz vor dem Abschluss, umgewidmet worden. Wirkten sie am Freitag nach knapp sechsstündiger Einführungssitzung unter der Leitung von Frank Schaff und Änne Troester noch ein wenig überwältigt, stellten sie sich dann am Samstag mit großer Neugier und Engagement der Herausforderung, Filmausschnitte von „The Lion in Winter“ bis „Superbad“ zu bearbeiten. Die Ergebnisse konnten sich ausgesprochen sehen lassen.

Am zweiten Wochenende waren wieder alle Teilnehmer mit dabei. In der Zwischenzeit hatten die Studierenden einen Filmausschnitt zu Hause selbstständig bearbeitet und die Texte wurden zusammen mit vielen technischen Fragen besprochen. Wieder gab es ausgiebig Gelegenheit zur praktischen Arbeit, an deren Ergebnissen besonders ihre erstaunliche Kreativität und jegliches Fehlen von „Synchrondeutsch“ hervorzuheben war. Als besonders vorteilhaft erwies sich die Möglichkeit, Texte gleich von Frank Schaff einsprechen zu lassen – die Studierenden konnten unter nahezu realistischen Bedingungen sehen, wie ihre Texte funktionierten. Am Ende war sogar noch kurz Zeit für Fragen zum Berufsbild und Einstiegsmöglichkeiten in den Job des Dialogbuchautors. Zumindest eine Studierende zeigte dann auch konkretes Interesse an Möglichkeiten der Weiterbildung in diesem Bereich und wird noch im Februar die Gelegenheit haben, einer Autorin bei der Arbeit über die Schulter zu schauen.

Die Idee, dass die Gilde aktiv Nachwuchs im Bereich Dialogbuch wirbt und ausbildet, wird bereits im Sommersemester eine Fortsetzung finden, diesmal in Zusammenarbeit mit dem Bereich Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus der Stiftung Universität Hildesheim. Auch der nächste Atelierbesuch durch Hildesheimer Studenten des Studiengangs MuM ist bereits in Planung. Dass der Start dieser Kooperation so erfolgreich verlief, liegt nicht zuletzt am Engagement der beiden Lehrenden Frank Schaff und Änne Troester, die viel Zeit und Energie in das Projekt gesteckt haben, sowie der Unterstützung durch die Hildesheimer Juniorprofessorin Nathalie Mälzer und ihre Mitarbeiter. Ein Dank gilt in diesem Zusammenhang auch den in der Gilde organisierten Firmen, die für den Workshop das Material für die „Hausarbeit“ in Form von Bildmaterial, Conti und Rohübersetzung zur Verfügung stellten und Michael Schlimgen, der ebenfalls bei der Materialbeschaffung half.